Nicht genug

Nie niemals hat der kleine Herr genug Oberteile.

Mit jedem Stückchen selbstständigkeit kommt auch erst einmal ein Stückchen mehr dreckige Wäsche dazu.

Deshalb hab es gleich vier neue Pullis für ihn...alle in gr. 92 nur an den Ärmeln und in der Länge ein bisschen verlängert, damit sie den nächsten Wachstumsschub auch überleben der ja meist ohne Ankündigung über Nacht kommt.


Bei diesem hier bin ich mir noch nicht so sicher, ob es mir nicht zu *bunt* ist, mal schauen wie es getragen so wirkt.


Wieder der Willi Schnitt von Mamu design, dieses mal aber mit verbreiterten Ärmeln. Die letzten waren einfach viel viel zu eng.


Und diese beiden Schnitte sind auch der aktuellen Ottobre 01/2013



Ein schönes Bergfest und eine schöne Restwoche ihr lieben.
Steffi

Jetzt aber..

..heute mal nichts genähtes, sondern etwas gelebtes und geliebtes ;o)
Bilder von unserm Haus.

Man bedenke das wir in 3 Wochen ausgeschrieben in DREI Wochen einziehen wollen/müssen/können.
Da bekomme ich doch ein bissel Angst, wenn ich mir jetzt die Bilder ansehe. Bin aber voller Hoffnung, dass alles gut klappt uns wir in ein Zuhause ziehen und nicht auf eine Baustelle, alleine dem kleinen Herren zu Liebe.
Drei Zimmer sehen auch schon ganz wohnlich aus ;o) und ich weiss weitere werden jeden Tag ein bisschen wohnlicher werden.

Nun aber zu den Bildern:


Ich bin so verliebt in unseren Fliesenspiegel in der Küche


Der vorherige war in einem ganz entzückendem hässlichen Vanille gelb von Anno 1959.

Wohnzimmer:


Esszimmer: (inkl. ausgebauter Küche)


Wc unten, mit ganz fein aufgeklopfter Wand zum Leitungen neu legen. (war natürlich nicht eingeplant.)


Flur unten:

Das Laminat für den Flur unten:



Treppe, fein sauber nech?


Wc oben:


Badezimmer:


Schlafzimmer für uns ;o)


Die Farbe hat der grosse Herr vorgeschlagen .... und ich mag sie sehr sehr gern mit einem Wandtattoo und Möbeln kann ich mir das sehr gut vorstellen.


Noch leeres Zimmer für vielleicht eventuell Wunschkind 2.0 ?!? Mal sehen.


Das wichtigste Zimmer im Haus....der Raum des kleinen Herren:


Und zum Schluss alt gegen neu....die Aussenlampe ;o)


Na wer erkennt was hier die neue ist? hihi

Wie ihr seht noch vieles ist zu tun, aber einiges auch schon fertig. Die Wc kommen fast komplett neu mit neuen Amaturen, Toilettenschüssel etc und natürlich neue Fliesen die originalen sind irgend wie so gar nicht komplatibel.

Bald gibt es sicher wieder neues, wenn es noch schöner geworden ist.

Liebe Grüße
Steffi





Selbstverständlichkeiten

Selbstverständlichkeiten

Heute las ich auf einem Blog etwas über die Liebe zur Familie und auch über Situationen an die man manchmal nicht denkt. 
Das brachte mich zum nachdenken.
Für wie selbstverständlich ich meine Familie nehme. Sie sind immer da und oft dankt man es ihnen gar nicht ausreichend.
Erst wenn einem vor Augen geführt wird, dass es eben nicht selbstverständlich ist das sie da sind.
Das erste mal wurde es mir wirklich bewusst, als der kleine Herr geboren wurde. Jetzt bin ich nicht mehr NUR Tochter, schwester, enkelkind und ehefrau sondern Mutter. 
Natürlich wusste ich das meine Eltern mich lieben, aber wie bedingungslos diese Liebe tatsächlich ist weiß ich erst seit dem auch ich das empfinden darf und weiß das nichts aber auch rein gar nichts die Liebe zu meinem Sohn beenden kann.
Allen in meiner Familie geht es gut und erfreuen sich bester Gesundheit und ich hoffe das bleibt auch noch sehr sehr lange so.

Und ich will auch nicht darüber nach denken was passiert wenn es mal nicht mehr so sein sollte.
Den was passiert dann mit mir, was bin ich dann noch ohne die Felsen in der Brandung die mich immer angeleitet haben und es zum Teil auch heute noch tun?
Die Menschen die mich akzeptieren wie ich bin mit all meinen Launen? 
Die Menschen die mich haben machen lassen und dann wenn es sein musste mir wieder auf die Beine geholfen haben?

Ich weiß es einfach nicht, weil meine Familie nie zugelassen hat das ich mich alleine fühle.

Und dafür bin ich dankbar. 

Immer zu wissen das jemand da ist der sich von mir die Schulter durch weinen lässt, der mit mir vor Freude weint und auch herzhaft lachen kann, weil das leben es gut mit einem meint. So sollte es meiner Meinung nach in einer Familie sein, man muss nicht wissen was passiert wenn, denn das wird man erleben. Unweigerlich werden schlechte Dinge passieren, aber die Lliebe zu einander wird uns helfen. Hier muss niemand alleine sein egal wie schön oder wie schlimm etwas ist. 

Jeder von uns ist ein Teil einer starken Kette, meine zwei Brüder, meine Schwägerin, meine zwei Neffen, meine Mama, mein Vati, meine Grosseltern, der kleine Herr und natürlich der große Herr, seine Eltern und sein Bruder zusammen sind wir komplett, aber was passiert mit uns wenn ein Teil dieser Kette kaputt ist oder gar verschwindet. Sind wir dann noch stark genug ? Können wir uns dann gemeinsam auffangen und halten? 

Ja das können wir, weil wir uns lieben und jeden so wie er ist annehmen können.
Jeder hatte seine Position und seinen richtigen Platz aber in so einen Fall müssen wir uns neu sortieren und verändern, dass wird einige Zeit dauern aber wir können das schaffen.

Genau das ist es was ich mir für den kleinen Herren wünsche, er soll unbedacht groß werden mit uns an seiner Seite. Die zulassen können das er Fehler macht ohne ihn zu verurteilen. Und ihm dann wenn es nötig ist vielleicht heimlich ohne das er es wirklich wahrnimmt den Rücken stärken. 
Ich bin keine der Mütter die möchten das ihr Kind, Abitur macht, studiert und und und.
Ich wünsche mir ein glücklichen Menschen, der gut zu sich und seiner Umwelt ist, der Liebe geben und nehmen kann. Der weiß das Glück nicht für jeden selbstverständlich ist. Natürlich möchte ich das er später einen Beruf erlernt und auch in Brot und Arbeit steht, aber was er macht liegt ganz bei ihm solange es ihn glücklich macht. Er soll für sich leben nicht für uns. 

Genau so wie wir es durften als Kinder unserer Eltern. Auch wenn der Weg manchmal lang und auch steinig war und endlos erschiehn. Sicher haben sie manchmal fast die Hoffnung verloren, aber eben nur fast und das ist es was uns von manch anderen Familien unterscheidet. Ich weiß das es nicht allen so geht und das finde ich schade, aber leider kann ich das oft nicht ändern, wenn dann würde ich es wahrscheinlich tun. 

Ich liebe jeden einzelnen meiner Familie und bin dankbar sie zu haben und wünsche mir genau das noch für sehr sehr viele Jahre. 

Wie dieser doch sehr lange Text nun Zustande gekommen ist, weiß ich gar nicht mehr. Eigentlich wolle ich etwas ganz anderes schreiben, aber so ist es manchmal. Aber manches muss einfach mal gesagt werden und für mich war es wohl heute so weit. Danke fürs lesen und durchhalten. ;) 

Nachdenkliche Grüße
Steffi 



.


Fanö meets Velours

Erst einmal ein herzliches Halllllloooooooo an alle neuen Leser..ich freue mich über jeden einzelnen von euch und auch über jeden Kommentar und ich habe mir überlegt, doch bald mal eine Verlsoung zu machen. ABER erst nach unserem Umzug und wenn wir uns schön eingelebt haben.
Ich befürchte dem kleinen Herren wird es nicht so leicht fallen.

Dieses Mal Einfarbig, aber mir mal wieder doch zu langweilig.
Also mussten zwei Velours aus meinem Fundus herhalten.

 

Als nächstes habe ich für mich eine Violetta geplant. Ich weiss noch nicht wann es so weit sein wird. Die Overlock und ich stehen ziemlich auf dem Kriegsfuss. Jedesmal wenn ich über eine etwas dickere Stelle nähe z.B. wenn ich über schon vorhandene Nähte nähe.
5 Shirts für den kleinen Herren liegen hier auch schon zugeschnitten rum, aber ihr könnt euch sicher vorstellen, dass einem da die Lust vergeht.
Wenn die Zicke sich bald nicht wieder einkriegt, werden wir uns wohl trennen müssen. ;o(

Liebe Grüße
Steffi

My love Part Zwei (fotobella)

Ich weiss, ich weiss ich hatte im Fotobella Post gesagt, die Tasche nähe ich nie nie nie wieder.
Was soll ich sagen, ich konnte nicht anders und nun gibt es noch eine und eine dritte ist schon zugeschnitten und bebügelt.



Die Stoffe sind von Amy Butler und ich bin ganz verzaubert von den grandiosen Farben und muss wohl oder übel nächsten Monat nochmal welche bestellen ;o)


Das Gurtband ist sehr enttäuschen, viel viel zu dünn und zu labberlig. Eindeutig ein Fehlkauf, aber verbraucht werden muss es ja trotzdem.


Aber nicht das ihr denkt die ist jetzt so zack zack von der Hand geflutscht, denkste ich habe geflucht wie ein Kesselflicker. Aber erst zum Schluss, wenn es darum geht Innentasche und Front zu nähen, das ist mir wirklich nicht leicht gefallen. An zwei Ecken musste ich tatsächlich mit Hand ran, weil ich mit der Maschine fast hektische Flecken bekommen hätte.



Und weil ich mich bei den Bildern nicht entscheiden konnte, dürft ihr nun alle sehen die ich gemacht habe ;o)

Das schöne an solchen Projekten ist das ich mich voll und ganz darauf konzentrieren muss und nicht gedanklich abschweifen kann, sonst geht nämlich gründlich in die Hose.
Und im Moment brauche ich das einfach.

Aber in vier Wochen sollte es besser werden, dann sind wir umgezogen und aller Stress liegt dann hoffentlich hinter uns und es müssen nur noch Kleinigkeiten gemacht werden.

Ich wünsche euch noch eine schöne Rest Woche.
Steffi


Sommershirt Joana

Heute mal ein schnelles Sommershirt, eigentlich war ein Langarmshirt angedacht, aber 1m Stoff reicht da vorne und hinten nicht.

Der Schnitt ist eine Joana ohne tüdeletüt und ein bisschen länger als die letzte ;o)


Ist mal was ganz anderes von den Farben her für mich, aber es gefällt mir super gut. ;o)

Liebe Grüße
Steffi

Stoffkaufrausch

Ich bin süchtig ich gestehe.
In allen Punkten der Anklage bin ich schuldig. Eindeutig Stoffkaufsüchtig.

Und dieses Mal habe ich in der Überraschungstüten Ecke bei Michas Stoffecke zugeschlagen.

Hier zwei Tüten für den kleinen Herren:


Jersey Interlock Tüte für Jungs (ein ganzer Meter SupaHero ist das nicht klasse?)

Jersey Interlock Streifen Neutral

Und für mich sogar drei Tüten *hihi*

 Mädelstüte


Streifen für Mädels

Und die Punkte und Herzen Tüte

Ich bin ganz begeistert jeweils mind. einen Meter Stoff am Stück und die Auswahl ist auch echt schön und passt supi zusammen.

Mal sehen was daraus alles wird ;o)

Hier ist im Moment alles angeschlagen, krank, Haus, Stress und und und...deswegen ist es ein wenig stiller als sonst. Ich hoffe bald läuft alles wieder seinen normalen Gang.

Glg Steffi

Getaggt....bitte was?

Immer wieder mal was neues oder?
Da musste ich erst einmal schauen was das ist. Frau macht ja nicht jeden Mist mit ;o)
Aber hier schon, finds ganz niedlich ;o)
 
Die Regeln:



Erwähne denjenigen, der Dich getaggt hat
Nox-Unikata


Beantworte die Fragen


Tagge 4 oder/bis 6 weitere Blogger
Muhahahaha


 

4. Steff
 
 
 


Informiere diese Blogger, dass sie getaggt wurden




Die Fragen:



1. Hund oder Katze?
Ich mag beides, haben aber zwei Katzen ;o)


2. Nenne drei Dinge in Deiner Nähe!

Handy, Kamera, Pixi-Buch


3. Wie ist das Wetter bei Dir?
 
schweine kalt und ungemütlich


4. Woher bekommst Du die Ideen für Deinen Blog?

Von ganz vielen anderen Blogs und manchmal aus meinem gedanklichen WirrWarr

5. Wann bist Du heute Morgen/Mittag aufgewacht?


6:00 Uhr vom kranken wühl Herrn geweckt, wir schliefen zusammen auf meiner Matraze.

6. Wann hast Du das letzte Mal geduscht?

gerade eben

7.Was war der letzte Film, den Du gesehen hast?

Step Up 3
supi Film ;o)

8. Was sagt Deine letzte SMS aus?

Die bitte um eine Schachtel Zigaretten

9. Wie hört sich Dein Klingelton an?

Titelmusik von *True Blood*

10. Bist Du jemals in ein anderes Land gefahren/geflogen?

Oh ja, das ist aber schon lange lange her.
Ich war mal in Frankreich, England, Dänemark und den Niederlande.


11. Was hast Du als letztes gegessen?

Brot mit Wurst

12. Wo kaufst Du Deine Lebensmittel?

Aldi, Kaufland und Edeka

13. Wie alt ist Dein Blog?

Ohje...das weiss ich gar nicht..
..ich schau mal schnell nach...
oh ha im Mai schon drei Jahre

14. Was hast Du als letztes geträumt?

hmm...von unserem Hausumbau ;o)



15. Welche Superkraft hättest Du gerne?

Da kann ich mich unmöglich auf eine beschränken.



16. Kontaktlinsen oder Brille?
 
Nix vom beiden, auch wenn im Auto eine Brille liegt. Mein Augenarzt und ich sind uns wenn es um mein Sehvermögen geht nicht so ganz einig ;o)



17. Liest Du Zeitung?
 
Wenn ich eine habe schon mal

18. Sag, was Du heute planst zu tun?

in die heija zu verschwinden, ich hoffe die ganze Nacht in meinem Bett.

19. Wann hast Du das letzte Mal geweint?
 
Oh Das ist schon ein paar Tage her und das mag was heißen, bei unserem Stress im Moment.

20. Wann hast Du das letzte Mal gelacht.

Gerade eben mit dem grossen Herren.

21. Was ist für Dich der perfekte Pizzabelag?

Wollt ihr das wirklich wissen?
Sauce Hollandaise, Schinken, Brokkoli und Mazzarella

22. Was magst Du lieber, Hamburger oder Cheeseburger! 
 
Immer das auf dem der Käse drauf ist ;o)
Also Cheesebruger.

23. Hattest Du schon Allnighter?

Bitte waaaas??

24. Wann hast Du das letzte mal telefoniert.

Heute Mittag mit dem grossen Herren.

25. Kannst Du Cola von Pepsi unterscheiden?

Ohne Frage, na klar...kann das jemand nicht?


FERTIG

Seht ihr?
War gar nicht schwer ;o)

Ganz liebe Grüße
Steffi

Zu verkaufen..

Huhu....

So einiges hat sich bei dem kleinen Herren angesammelt, das ihm nicht mehr passt.
In Gr. 74-92 .. Einiges ist auch selbst genäht.
Schaut doch mal rein :

Hier gehts lang


Dinge bei ebay zu verkaufen finde ich immer so aufregend, weil man ja vorher nicht weiß was da für ein Betrag bei raus kommt. Hihi

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag :)
Steffi

Sternen Usedom genäht

Heute nun das Ergebnis von meinem kleinen applizier Versuch.


Dieses Mal habe ich den Halsausschnitt viel viel enger näht und nun fällt er nicht mehr über die Schulter, das mag ich gerade für die Arbeit sehr viel lieber.
Ein Tragefoto bleibe ich euch heute leider schuldig. Als der grosse Herr von der Arbeit kam und ein Foto hätte machen können, hab ich es schon eingesaut mit Essen und und. ;o)

Ein schönes Wochenende.
Steffi